Ein Hoch auf das gute Kohlscheider Leitungswasser!

Erfreuliche Ergebnisse einer aktuellen Wasseranalyse des Kohlscheider Leitungswassers.
Bitte auf die Bilder klicken um die Ansicht zu vergrößern.


Vitamin D

Letzte Sonnenstrahlen · Foto: Jana Schumacher
Letzte Sonnenstrahlen · Foto: Jana Schumacher

Mit Einsetzen der in unseren Breiten eher trüben Winterzeit sollten wir das Vitamin D etwas näher ansehen. Vitamin D wird nämlich in der menschlichen Haut unter dem Einfluss des Sonnenlichtes gebildet. Schon im Sommer ist unsere Versorgung mit diesem lebenswichtigen Stoff nicht eben üppig, unter anderem wegen der Vorsicht, mit der wir uns nur noch in die Sonne begeben, weil UV-Strahlung das Hautkrebsrisiko erhöht. Zum Schutz wenden wir zumindest eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor an. Das kann den Sonnenbrand verhindern, aber eben auch die Produktion von Vitamin D. Im Winter ist mit dem gleichen Effekt der Himmel sowieso meist bedeckt.

 

Folgende Erkrankungen stehen im Zusammenhang mit einem Vitamin D – Mangel:

 

  • erhöhte Infektanfälligkeit/chronische Infekte,
  • Osteoporose,
  • Rachitis,
  • Tumore in unterschiedlichen Organen, Prostatavergrößerung,
  • Hautkrebs,
  • prämenstruelles Syndrom,
  • Depressionen, Schlafstörungen,
  • Bluthochdruck, Herzschwäche,
  • Sklerodermie und Psoriasis,
  • Übergewicht.

 

Die Liste ließe sich noch verlängern, aber es zeigt sich anhand der genannten Beispiele schon die Vielfalt an Körperfunktionen, an denen Vitamin D beteiligt ist. Hohes Lebensalter, häufiger Alkoholgenuss, Vitamin D-arme Ernährung, Darm-, Leber- und Nierenerkrankungen und bestimmte Medikamente beispielsweise können ebenfalls einen Vitamin D-Mangel begünstigen.

 

Laut WHO sollte die tägliche Aufnahme von Vitamin D bei ca. 500 bis 800 iE liegen, was in Mitteleuropa überwiegend nicht gelingt Ob Bedarf an einer Vitamin D-Nahrungsergänzung besteht, lässt sich durch einen Bluttest herausfinden, den wir in unserer Praxis durchführen können.

 

 

 

 

DIE DREI SIEBE

Einst kam ein Mann aufgeregt zu Sokrates. "Ich muss Dir etwas über einen Freund erzählen, der ... "
"Warte", unterbrach Sokrates "bevor du weitererzählst - hast Du die Geschichte, die Du mir erzählen möchtest, durch die drei Siebe gesiebt?" "Welche drei Siebe ?" fragte der Mann überrascht.
"Das erste Sieb ist das Sieb der Wahrheit. Bist Du Dir sicher, dass das, was du mir erzählen möchtest, wahr ist?" " ... nein , ich habe gehört, wie jemand es erzählt hat." "Aber dann ist es doch sicher durch das Sieb des Guten gegangen? Ist es etwas Gutes, das Du über den Freund erzählen möchtest?" Zögernd antwortete der Mann: "Nein das nicht. Im Gegenteil.." "Hm", sagte Sokrates, ,jetzt bleibt uns nur noch das dritte Sieb. Ist es notwendig, dass Du es mir erzählst?"
"Nein, nicht wirklich" antwortete der Mann.
"Nun" sagte Sokrates lächelnd, "wenn die Geschichte, die Du mir erzählen möchtest, nicht wahr ist, nicht gut ist und nicht notwendig ist, dann vergiss sie besser und belaste mich nicht damit!"